07.02.2021 – Herrenfrühschoppen im Scala-Theater: VOLLES HAUS !!!

Wer hätte es gedacht, dass wir ganz „Corona-konform“ so viele Gäste und Honoratioren  zu unserem diesjährigen Herrenfrühschoppen begrüßen konnten. Die Begrüßung allein war schon ein Gruß für die Ohren: in diesen schweren Zeiten so viele Ehrengäste. Wahnsinn ! VOLLES HAUS !!!

Aber wir halten alle zusammen und in der Not geht einfach immer irgendwas 🙂

Dies Jahr fand der Herrenfrühschoppen im Scala-Theater auf dem Hohenzollernring statt – einer Hochburg des Humors. Des Kölschen Humors! Und heute war das Scala-Theater dann auch ganz passend die Heimat der Großen Allgemeinen KG und ihres traditionellen Herrenfrühschoppens. Unter den Augen der Vorsitzenden Angi Meis ließen es sich die Herren gut gehen. Der Köbes versorgte das durstige Publikum bis zum vollen Schluss.

Hier eine Zusammenfassung dieser 8-stündigen Veranstaltung : ) @ youtube

Ein besonderer Dank für diese gelungene Veranstaltung gebührt unseren Ehrensenatoren und Originalen des Scala-Theaters Arne Hoffmann und Ralf Bongartz und dem gesamten Scala-Team.

Nächstes Jahr bauen wir wieder auf Deine persönliche Anwesenheit und freuen uns auf Dich im Februar 2022 (Termin ist noch in Verhandlung).

Es grüßen

LoMa

12.01.2021 – der AKD – ein Gruß vom Sprecher Friedrich Schlichting

 

Der Ambulante Karnevalsdienst (AKD) bringt den Karneval zu den Menschen, die nicht mehr selbst ausgehen können, um Karneval zu feiern. Auftritte in Hospizen und Alten- und Pflegeheimen sind die caritative Arbeit dieser Gruppe von GA-Mitgliedern.

Mit Akkordeon und einigem Liedgut wird den Menschen ein kleines Programm angeboten. Kleine Büttenreden entlocken den Bewohnern ein Lachen. Auch für die Pfleger und mitmachenden Angehörigen ist es eine Freude. Ein kleiner Moment außerhalb des täglichen Alltages.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen konnte der AKD in dieser Session nicht auftreten. Daher fielen auch traditionelle Termine in einigen Heimen in dieser Session aus. Schade – für die Bewohner und für die Mitglieder des AKD.

Hier ein kleiner Gruß des AKD zur Aufmunterung. – überbracht vom AKD-Sprecher Friedrich Schlichting

@youtube

Es grüßen

LoMa

29.01.2021 – Große Kostümsitzung im Sartory

HEUTE : Große Kostümsitzung im Sartory !

Nächste Absage 🙁 ?

Nächster Film 🙂 !

Ja, – heute hätte eigentlich unsere Große Kostümsitzung den Sartory gefüllt. Das Beitragsbild vom vergangenen Jahr zeigt, was uns allen heute wirklich entgeht… Unsere vielen Gäste hätten heute wieder ein von unserer Literatin Marion Weiß geplantes großartiges Programm erlebt. Wir hätten gemeinsam einen tollen Abend verbracht. Schade um jede einzelne verlorene gemeinsame Minute !

Aber Schwamm drüber. Es gilt: nach vorne schauen !

Hier gucken wir mal mit einem Film hinter die Kulissen solch einer großen Sitzung. Da ist ganz schön was los. Vieles muss im Vorfeld, während der Sitzung oder im Nachgang gemanagt werden. Ein großes tolles Team aus der gesamten Breite der Gesellschaft bringt jedes mal viel Liebe und Mühe auf, um eine jede einzelne Veranstaltung durchzuführen. Egal ob Sartory mit vollen 1.300 Gästen oder einem Fischessen im „kleinen Kreis“ mit 150 Personen. Jedes Detail muss geplant und auch durch die Veranstaltung zum Erfolg begleitet werden. Da hat jeder seine Aufgabe und leistet einen tollen Beitrag.

Ein Dank an alle, die unseren Gästen und uns immer wieder aufs Neue diese schönen Stunden bereiten.

Hier geht´s zum Film über YOUTUBE.de

Viel Spaß und bis bald. – Nächster Termin der Großen Kostümsitzung ist der 11. Februar 2022.

Es grüßen

LoMa

(UND DANKE !!! an COCONUT-Media, für diesen großartigen Film, und alle Künstler, die den Film unterstützt und bereichert haben.)

Große Mädchensitzung – das wäre ein Spaß geworden…

Ja, – heute hätte unsere Mädchensitzung das Pullman Cologne wieder beben lassen. Aber auch diese tolle Veranstaltung ist CORONA zum Opfer gefallen. Im Titelbild schwingt die Erinnerung an die vergangene Session mit….

Schau dir nun unseren aktuellen Film an: – ein bisschen Wehmut, aber doch Zuversicht für den 10.02.2022.

Click HERE : )

Wir freuen uns auf den nächsten Film zum nächsten eigentlichen Veranstaltungstermin. Und dann hoffentlich endlich auch irgendwann wieder eine Veranstaltung LIVE UND IN FARBE …

Ein Dank an die Präsidenten Markus Simonian vom Treuen Husar blau-gelb von 1925 und unseren Präsidenten Markus Meyer. Herzlichen Dank auch an die Crew rund um Max Rheinländer von COCONUT Media, die uns diesen Film erstellt hat.

Es grüßen

LoMa

„Höösch – em Kostüm“ – 23.01.2021 … so wär´s gewesen …

Ja, – schön wäre es sicher geworden! Aber die momentane Zeit ließ unsere Planungen leider nicht zur Realität werden. Absagen, absagen, absagen. Das ist leider das Motto in der Corona-Session 2020/2021.

Nicht als Ersatz für die Veranstaltung wurde ein Film gedreht. Passend zum Tag veröffentlicht soll er Deine Vorfreude auf diese Sitzung hoffentlich hinüber in die nächste Session retten. Also nicht traurig sein. Die Absage für 2021 führt nur dazu, dass wir alle für 2022 zusätzliche Vorbereitungszeit bekommen. Also: seid mit dabei, wenn es am 22.01.2022 dann hoffentlich „gesund und jeck“ wieder los geht.

„Höösch – em Kostüm“: hier nun ein Film rund um unser neues Format. Zusammen mit der Große Junkersdorfer KG von 1973 e.V.

Luuren´s he: wat sich de Präsidente zo sage han :).

Ein Dank an die Präsidenten Karl-Theo Franken und Markus Meyer, sowie an die Crew rund um Max Rheinländer von COCONUT Media, die uns diesen Film erstellt haben.

Weitere tolle Beiträge zu allen leider noch ausfallenden Veranstaltungen folgen. Seid gespannt !

Freut Euch mit uns auf dieses neue Sitzungsformat für unsere beiden Gesellschaften – auch um der leider aufgegebenen AWO-Sitzung eine würdige Nachfolge anzubieten.

Es grüßen

LoMa

 

„Ordensempfang“ mal ganz privat und liebevoll höchstpersönlich!

„Corona-konform“ sollte es werden. Und eine großartige Überraschung!

Beides ist absolut gelungen !

Manchmal entsteht eine Idee, deren Umsetzung echt eine Herausforderung ist. Aber Vorstand ist man ja nicht allein. Ein ganzes Team steht zur Verfügung. Und so wurde diese wirklich großartige Idee zur Wirklichkeit.

Da die Gala zum Sessionsauftakt in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, stellte sich die Frage, wie die Orden an die Mitglieder gelangen sollten. Ganz schön viele Mitglieder. Verschicken? Einfach so? Nein – weit gefehlt.

Hunderte kleine Päckchen wurden gepackt. Mit dem neuen Festheft, dem Orden zum Weiterlesen

11.11.2020 – Alfred Wolf – Der neue Bellejeck für die Jubiläumssession „11 x 11 Jahre GA“

Wow, lieber Willi Loeven !

Das sind ganz schön „große Fußstapfen“, die du da Deinem Nachfolger Alfred Wolf überlässt. Dir – lieber Willi – erstmal herzlichen Dank für die wunderbaren Sessionen mit dir. Danke, dass Du diese Figur des Bellejeck mit Leben gefüllt hast.

Mit Alfred Wolf gewinnt die Große Allgemeine KG ein echtes Kölsches Original für den Bellejeck 2020/2021.

Hier kannst Du erleben, wie es dazu kam :

Bellejeck 2021 – Der Film !

Die gesamte GA wünscht einen guten Start. Und selbstverständlich laden wir alle dazu ein, Alfred in seiner neuen Rolle zu erleben (wenn es dann hoffentlich bald wieder erlaubt ist … 🙂 )

Solltest Du heute schon Interesse daran haben, so kannst Du gerne eine Email an bellejeck@grosse-allgemeine.de schicken. Unser Bellejeck Alfred wird Dich auf die Warteliste setzen und, sobald es wieder möglich sein wird, bei Dir melden.

Es grüßen

LoMa

10.11.2020 – verkehrte Welt mit Corona? Wir sind auf die Zukunft vorbereitet!

Ja, wer hätte das gedacht. Noch am Aschermittwoch, dem 26. Februar 2020 wurde die vergangene Session von Herzen zusammen gefasst. Ein vielversprechender Ausblick auf die Jubiläumssession „11 x 11 Jahre Große Allgemeine KG“ wurde gewagt.

Wer hätte beim damaligen Ausblick in Betracht gezogen, all die Einschnitte in das öffentliche Leben vorauszusagen. Obwohl schon am 15.02. die ersten HotSpots am Niederrhein gerade durch den Karneval bekannt wurden. Köln blieb von der „ersten Welle“ noch während der Karnevalstage verschont. Aber Corona bestimmte sehr schnell nach Aschermittwoch das weitere Jahr bis heute. Diskussionen und letztlich Entscheidungen waren gefragt. Überall. . . . .

Was für ein Jammer !

Ein ganzes Jahr musste familiär, betrieblich und auch für die gesamte GA umgeplant werden. Meist bestand das Umplanen letztlich in reinem „Absagen“. Es fehlten die realistischen Alternativen. Egal ob der eigene Urlaub, die größere Familienfeier oder das Große GA-Sommerfest – alles fand irgendwie mit entweder „angezogener Handbremse“ oder gar nicht statt. Auch die GA hat daher in weiser Voraussicht und in Rücksicht auf das gesamte private Leben nahezu alle Veranstaltungen abgesagt.

An dieser Stelle einfach mal ein großes DANKE an alle, die sich in dieser – für alle auch privat – herausfordernden Zeit, den Diskussionen und Entscheidungen für die GA gewidmet haben. Ein DANKE an alle, die sich gerade in dieser privat herausfordernden Zeit nicht weniger um die GA gekümmert haben – sondern vielmehr nach dem Motto: „jetzt erst recht“. Ein DANKE an den Vorstand und die unzähligen Familienmitglieder und Freunde, die auch im Hintergrund am „Für und Wider“ mitdiskutiert und der bisherigen Umplanung mitgewirkt haben.

DANKE für Eure Entscheidungen unter dem weiter positiven Ausblick auf unsere Jubiläumssession.

Euch verdanken wir, dass wir TROTZ Corona voller Zuversicht auf unser neues GA-Tanzcorps schauen, unsere Kayjass-Wiever zu einer tollen neuen Gesellschaftsrobe gefunden haben und wir trotz allem voller Freude in die kommende Jubiläumssession 2020 schauen. Dazu kommt vieles mehr….

Ja – diese Session 2020/2021 wird seeeehr anders! Diese kommende Session wird anders, als alles was wir bisher kennen. Aber:

WIR MACHEN WEITER – WIR SIND SEIT 121 JAHREN DIE GROSSE ALLGEMEINE KG. 

Wir haben alle Zeiten überlebt – und nun gaaanz sicher auch Corona! 

Also: lasst uns weiter auf die Zukunft bauen und schauen, was wir mit der GA noch alles erleben. Als erstes kommt:

der NEUE BELLEJECK !

Es grüßen – mit einem „leisen Brings´schen Alaaf“ aus tiefstem Herzen –

LoMa

Große Allgemeine KG gründet Tanzcorps

Etwas wundervolles ist geschehen ….

Trotz der Ungewissheit, wie die nächste Session aussehen wird, geht die Große Allgemeine positiv in die Zukunft. Wir haben Großes vor.

Unser 11×11 Jubiläumsjahr steht vor der Tür und dies wollen wir mit einem Projekt starten, welches unserem Ehrenpräsidenten Kurt Niehaus ganz besonders am Herzen liegt.

Seit 15 Jahren wirbeln mit unserer Kinder- und Jugendtanzgruppe „Die Flöhe“ sowohl kleine Flöhchen, als auch mittlerweile groß gewordene Flöhe über die Bühnen Kölns. Doch wenn unsere jugendlichen Tänzerinnen und Tänzer erwachsen werden, konnten wir Ihnen bisher keine tänzerische Perspektive mehr bieten. Sie wechselten zu anderen Gesellschaften, um dort weiter zu tanzen.

So haben wir bisher nicht nur gut ausgebildete Tänzer/innen verloren, sondern auch jungen Nachwuchs für die Große Allgemeine KG.

Das soll sich nun ändern.

Wir gehen den großen Schritt und gründen das „Tanzcorps Große Allgemeine“.

 

Die „betroffenen älteren Flöhe“ sind in Aufbau und Organisation des neuen Tanzcorps mit einbezogen und äußern sich schon jetzt begeistert:

„Ein bedeutender Schritt für uns, – wir sind sehr glücklich unserer Gesellschaft mit unserer Leidenschaft zum Tanzen auch in Zukunft treu bleiben zu können! Wir schätzen die Gemeinschaft und den Einsatz der GA sehr und sind dankbar, gemeinsam diese Tanzgruppe aufbauen zu dürfen. Trotz der derzeitigen Situation der Karnevalssession fiebern wir dieser entgegen!“

Wer also Lust hat, auch ein Teil dieser neuen Gruppe zu werden, meldet sich bei uns unter 

tanzcorps@grosse-allgemeine.de 

Wir freuen uns auf Dich !

20.02.2020 – Wecken der Jecken – Auf geht´s in die tollen Tage !

07:45 Uhr am Kölner Hauptbahnhof – auf dem Vorplatz zu Füßen des Doms. Während die Touristen am Bahnhof ankommen und ihren Weg zum Feiern in die Stadt suchen, fliehen scheinbar die letzten Nicht-Karnevalisten zum Zug. Auf dem Bahnhofsvorplatz sammelten sich derweil die Mitglieder und Freunde der Großen Allgemeinen KG. Der Musikzug der Kölschen Preußen spielte die ersten Karnevalslieder und die Plaggeköpp von 1998 kommen mit den Standarten der befreundeten Gesellschaften zusammen – über 40 an der Zahl !

Nachdem die Polizei die Straße abgesperrt hatte, nahm der Bellejeck-Zug dann letztlich kurz vor 8:00 Uhr seinen Lauf. Vorbei am „Gaffel am Dom“, an WDR und Wallrafplatz Richtung Schildergasse zur Hofburg. Die kölschen Lieder hallten durch die Straßen und der gesamte Zug sang mit.

„Wecken der Jecken“ bedeutet Weiterlesen